Sunset
Laaaaaaaaaaaaaaaaaangeweile!

heute ist eigentlich nicht viel passiert, aber da ich, wie die ueberschrift schon sagt, langeweile hab, schreib ich trotzdem mal. (ausserdem meinen gewisse personen ja, ich wuerd nicht oft genug bloggen (nae jens?) und vllt. animiert das hier ja einen von euch mir mal zu schreiben (wink mit dem zaunpfahl )

also, heute war die schule genauso langweilig wie gestern. in der ersten stunde hatten wir wieder mathe, diesmal bei nem anderen juengeren und langhaarigen lehrer. der hat uns erstmal erzaehlt, dass wir 5! stunden mathe pro woche haetten. nach mathe hatten wir dann bio, irgendwas mit embryologie. danach pause, dann geschi (bei nem lehrer, den ich erst fuer nen schueler gehalten hab!), dann irgendwas was ich vergessen hab, und dann noch 2 stunden bio, bei 2 verschiedenen lehrern. hier an der schule sind die lehrer, im gegensatz zu deutschland, sehr jung. die sehen noch juenger aus als huester! ausserdem hat man hier auch keine doppelstunden, sondern die stunden sind gemixt, aber so, dass man mindestens 2 stunden von jedem fach hat. der unterricht war extrem oede. in brasilien reden die lehrer anscheinend die ganze stunde lang. selbst in mathe. die anderen haben alle (ausser mir und der anderen deutschen) so ein vorbereitungsbuch bekommen. in diesem buch stehen dann verschiedene aufgaben, die werden dann z.b. in mathe an die tafel geschrieben, und der lehrer erklaert dann wie die aufgabe geloest wird. da ich nichts verstanden hab, hab ich mich dann anderweitig beschaeftigt. wie z.b. mein tagebuch auf den neuesten stand bringen und saemtliche freie tage und ferien in meinen kalender einzutragen. die australierin hat freecell auf ihrem i-pod gespielt. der daene hat erst gelesen und sich dann mit der einen mexikanerin briefchen geschrieben. wir haben hier uebrigens diese huebschen stuehle mit nem stueck tisch dran, die man ja aus den amerikanischen filmen kenn. hoechstwahrscheinlich haben wir auch noch demnaechst donnerstags nachmittags 2 stunden unterricht. und eigentlich schreiben die brasilianer immer samstags einen test in 2 faechern. ich weiss nicht ob ich da auch hin muss. die anderen meinten sie muessten nicht, die sind aber auch alle von rotary. ich hoffe ich muss nicht. warum traegt man eigentlich bei 26-28 grad ne muetze? ein kerl aus meiner klasse macht das.  es gibt noch so'n paar sachen die ich nicht kapiere: die brasilianer scheinen alle auf grottenhaessliche (turn-)schuhe zu stehen. z.b. diese schuhe von nike mit "stossdaempfern", oder diese riesengangstaturnschuhe die ungefaehr das ausmass von nem kreuzfahrtschiff haben. und besonders super zierliche maedels stehen auf riesen plateausandalen, deren plateau alleine schon ungefaehr 10 cm hoch ist und mit denen man aussieht, als ob man lehmklumpen an den fuessen hat. ausserdem gibt es an brasilianischen busbahnhoefen (die echt riesig sind) keinerlei fahrplaene und auch keinen allgemeinen informationsstand. ausserdem hat man in der schule jeweils 5 stunden pro woche physik, chemie und bio, aber vllt. 3 stunden englische GRAMMATIK.

so, genug gelabert. falls es was interessantes zu erzaehlen gibt, schreibe ich wieder.

ach ja, hatte ich schon erwaehnt, dass cauê mittlerweile ne glatze hat? wenn nicht, hab ichs hiermit getan.

6.2.07 18:33


1. Schultag und Sao Paulo

also, das hier wird wahrscheinlich ein etwas laengerer eintrag werden. dieses wochenende sind wir nach sao paulo gefahren. wir sind samstagsmorgens losgefahren. irgendwann sind wir dann auch bei caios eltern angekommen, die haben wir naemlich als erstes besucht. caios mutter, hat immer vergessen, dass ich aus deutschland komme und kein portugiesisch kann. sie hat mir alles moegliche erzaehlt, (keine ahnung was?) und immer gefragt ob deutsch schwierig waere. ausserdem meinte sie dann auch, dass ich sehr deutsch aussehen wuerde. danach haben wir noch silivias mutter besucht und haben da mohrenkuchen gebacken (sehr lecker) und talita (die sich inzwischen zu uns gesellt hatte) hat versucht mir ein paar brasilianische kartenspiele zu erklaeren (mau-mau heisst in brasilien auch mau-mau!). spaeter sind wir dann mit talitas freunden zu "black dog" gegangen. das ist ein ziemich beruehmtes hot-dog "restaurant", in dem es riesen hot-dogs gibt. talitas einer freund, bruno, ist ziemlich schwul , aber sehr nett und er spricht super englisch.                                                            

am sonntag sind wir dann erst zur kirche gegangen. (wo ich eine taufe eines erwachsenen sehen konnte ) und danach sind wir in eine churrascaria gegangen, um cauês aufnahme ins college und meine ankunft etc. zu feiern. churrascarias sind toll, aber man isst soviel, dass es bis zum naechsten morgen reicht!  da hab ich dann auch alle moeglichen leckeren, typischen brasilianischen sachen probiert. wie z.b. pão de queijo (ne art windbeutel mit kaesefuellung), gebratene suesskartoffeln, polenta und frittierte bananen ( ). abends bin ich dann mit cauê und caio zurueckgefahren. (gabriella bleibt noch und silvia muss ja arbeiten)

heute war dann mein erster schultag. hier faengt die schule schon um 7 uhr an, ich musste aber trotzdem erst um 6 aufstehen weil mein gastvater uns zur schule bringt. in der schule hab ich dann noch ein paar andere austauschschueler kennengelert. ich hab insgesamt 7 austauschschueler in meiner klasse, unter anderem 2 maedels aus deutschland. der unterricht war ziemlich oede. ich hab ja nicht wirklich viel verstanden, also hab ich in mathe! und chemie! am meisten kapiert und in erdkunde sogut wie gar nichts. ausserdem wird fuer diese aufnahmepruefung ins college alles wiederholt, so dass wir stoff aus der 9. klasse gemacht haben. in der pause kann man sich hier "lanches" genannte snacks fuer umgerechnet etwa 54 cent kaufen! diese "lanches" sind echt lecker. das ist so ne art aufgerolltes brot mit belag. ich merke gerade, dass ich die ganze zeit nur uebers essen rede. na egal, vllt. wird morgen der unterricht ja interessanter.

5.2.07 19:10


Ajuda um bixo! (Oder wie auch immer man das schreibt ;) )

wie ich ja schon gesagt hab, hat cauê die aufnahmepruefung fuer ein public college fuer medizin geschafft. das ist in brasilien anscheinend sehr schwer und deshalb wird es gefeiert, eben mit ajuda um bixo. dabei wir der/die aufgenommene erst mal schoen angemalt und dann stellt er sich an irgendeine kreuzung und sammelt geld von den autofahrern ein. gestern also, hatte cauê das. erst mal kamen 2 freunde von ihm und alle haben ihn schoen angemalt. so dass, er im kofferraum des autos sitzen musste. ein bisschen spaeter hat sich dann auch sein einer freund dazu gesellt und wir sind mit offenem kofferraum und salvadoranischer karnevalsmusik weitergefahren. dann haben wir uns an eine kreuzung gestellt und immer wenn die ampeln rot waren, sind alle los und haben versucht die autofahrer davon zu ueberzeugen uns ein bixo zu ajudaren, also uns geld zu geben. das haben tatsaechlich viele gemacht! es kamen auch immer noch mehr freunde von cauê und irgendwann kamen dann 2 mit ner schachtel eiern. die eier haben sie dann auf cauê aufgeschlagen und dann haben sie versucht mithilfe von einem becher wasser, seife und ein paar einmalrasierern, cauês kopf zu rasieren. das stellte sich aber anscheinend als etwas schwierig heraus, so dass cauê jetzt ein paar kahle stellen auf dem kopf hat. spaeter haben seine freunde dann noch alles moegliche ueber cauê ausgeleert, was sie von den autofahrern anstatt geld bekommen haben. wie z.b. ketchup! cauê sah also sehr "huebsch" aus. irgendwann sind wir dann auch nach hause gefahren, wo es dann ein churrasco (barbecue) gab. und kalter maniok schmeckt eindeutig besser als kalte kartoffeln!
2.2.07 19:04


ein verbrecher im plastikmeer!

da ich noch ferien hab und sonst nicht zu tun, blogge ich also ein bisschen. also, am montag (also gestern) sollte adriana uns um 10 uhr abholen, damit wir zur policia federal (oder so ähnlich) fahren und mich anmelden. adriana kam natürlich nicht um 10 sondern ne halbe stunde später. die brasilianer haben ein echtes pünklichkeitsproblem. (hah, ich hab rausgefunden wie man ein ä und ein ü auf der brasilianischen tastatur macht! einfach alt + q oder + y) dann sind wir also erstmal in das büro von interbrasil gefahren, in dem adriana arbeitet. erwähnte ich schon das die straßen überall riesen schlaglöcher haben aus denen rote erde kommt? (ein ß macht man mit alt + s und ein ö mit alt + p) im büro hat adriana dann irgendwas mit meinem pass und dem formular vom konsulat gemacht und hat dann irgendwie rausgefunden, dass das ganze 188 euro und nen paar zerquetschte kosten würde. soviel geld hatte ich natürlich nicht, deshalb wollte ich welches tauschen. bei der bank hätte ich aber extra geld bezahlen müssen, aber adriana kannte nen kerl der mir die euros für dollars abkaufen würde, was irgendwie praktischer wäre? der typ würd allerdings erst in ner stunde kommen, also sind wir zu meiner schule gefahren. die hatte allerdings geschlossen, und die schule würd auch nicht morgen, also heute, also dienstag anfangen, sondern erst nächsten montag! auch schön. dann hat uns adriana nach hause gebracht und wollte uns um 2 wieder abholen, weil die policia federal inzwischen auch schon geschlossen hatte. also haben wir zu mittag gegessen. in brasilien gibt es immer! bohnen mit reis. ist aber sehr lecker. ich hab dann auch marshmallowfluff gegessen (zum nachtisch), seltsames zeug. es ist weiß (wie geschmolzene marshmallows), super klebrig und super süß. dann, haben wir gewartet, adriana kam natürlich nicht um 2 sondern um 3. dann sind wir also mit dem ganzen krempel zur policia federal gefahren. da mussten wir ewiglange warten, während der beamte das ding fertiggemacht hat. und ich musste noch meine fingerabdrücke von sämtlichen fingern abgeben, wie ein verbrecher. dann, hab ich nen papierstreifen mit stempeln und meinem foto drauf gekriegt und es war fertig. heute (dienstag) war ich mit meiner gastmutter (silvia) und babi einkaufen. in einem riesengroßen walmart. wir haben jede menge obst und gemüse gekauft, dass ich noch nie gesehen hab. es gibt z.b. riesige haarige wurzeln (maniok), früchte die aussehen wie kleine artischocken, früchte die laranja-pêra (orangen-birne?) heißen und zeug in tüten, dass aussieht wie zähne. außerdem kann man zucker in ungefähr 10 kg paketen kaufen, reis ebenfalls, und shampoo in ungefähr 1L flaschen kaufen. aber an der kasse kam dann das beste. (wir haben ungefähr für ein jahr eingekauft) das ganze zeug wird in kleine tüten gesteckt. aber immer nur ungefähr 2 sachen in eine tüte. wir sind also langsam im plastikmeer versunken. meine familia hat auch eine haushälterin, leia (ich weiß nicht ob das so geschrieben wird), sie ist im 8. monat schwanger! und sie arbeitet immer noch! beim essen hat mir meine familia dann erzählt, dass silvia nächste woche die ganze zeit in sao paulo sein muss und da cauê und babi noch ferien haben, werden sie glaub ich mit kommen, und wenn ich wollte könnte ich mitkommen. sie hätten adriana gefragt, es wär ok wenn ich ne woche schule schwänze. also hab ich voraussichtlich noch 2 wochen ferien. aber, ich kann irgendwie nicht viel tun. beim fernsehen versteh ich nichts, es sei denn der film ist englisch oder so und hat untertitel, mein laptop kann keine verbindung mit dem w-lan dingen aufnehmen und sonst kann ich auch nicht viel tun. also dann, bis nächstes mal.
30.1.07 20:41


Wir wollen eine Reise machen die geht nach .... Sao Paulo

also, ich hab ja schon laenger nichts mehr geschrieben, deshalb kommt hier eine kleine zusammenfassung: ich habe meine tickets etc. gekriegt und ich fliege von paderborn nach muenchen, von da nach sao paulo und von da aus per bus nach bauru. ausserdem hab ich mein praktikum beim zahnarzt gemacht. (es war uebrigens sehr interessant, obwohl ich nicht viel machen konnte ausser spuelen und die zimmer vorbereiten, aber die helferinnen und mein "chef" waren sehr nett, ausserdem hab ichs noch geschafft am ersten tag fast umzukippen ) also, am freitag gings dann also los. war auch alles kein problem. hab mich von meinen eltern und von meinem bruderherz  verabschiedet. und bin dann auch schoen nach muenchen geflogen. da musste ich auch nur noch einchecken. und dann gings in diesem riesenflugzeug los. langstreckenfluege in der economy-class sind ja soooooooo oede.  1. hat man (ich) nicht genug platz fuer die beine, so dass man sie irgendwie auf den gang ausstrecken muss. 2. hatte ich nen gangplatz, so dass ich nicht sehr viel sehen konnte, aber wenigstens ging das mit den beinen. 3. sind die filme die gezeigt wurden ziemlich langweilig. 3. ist das essen bes. die moehren und nudeln (was kann man an nudeln falschmachen?) ziemlich ekelig. und 4. ist die lehne zum gang hin nicht hochklappbar, und dann versucht mal auf deinen platz zu kommen wenn der sitz vor dir zurueck geklappt sind.  das naechste mal flieg ich bussines class irgendwann sind wir dann auch nach ein paar turbulenzen, bei denen das flugzeug einen huepfer machte, in sao paulo angekommen. im flughafen war es schon super  warm, aber als ich dann spaeter rausgegangen bin, wars draussen genauso warm, oder sogar waermer. wie in der sauna. am flughafen sollte mich eigentlich einer von checkpoint abholen, der mich zum busbahnhof bringen sollte. aber es war kein schwein da. und in brasilien gibts ja auch nicht so was wie infos, wozu auch . also hab ich erstmal geld getauscht. dann versucht meine gastfamilie oder irgendwen zu erreichen (mein handy war natuerlich in der messagetime, so dass ich von einer telefonzelle anrufen musste), was natuerlich ueberhaupt nicht geklappt hat. ich war schon ziemlich verzweifelt, und hab dann ein paar brasilianer gefragt wie ich nach bauru komme. die waren auch alle sehr hilfsbereit, obwohl die meisten kein oder kaum englisch koennen. also bin ich   per bus nach tietê (einem busbahnhof=rodoviaria) gefahren. dort hab ich dann erfahren, dass der naechste bus erst um 7 uhr morgens fahren wuerde (es war 12 oder 11:30). also bin ich die nacht ueber an diesem bahnhof, wo es ne security gab, ueber nacht geblieben. ich kann nur jedem davon abraten. es ist nicht wirklich bequem. es gibt nur so plastiksessel, die ungefaehr an der taille enden. ich habs dann trotzdem geschafft ne stunde oder so zu schlafen. dann am naechsten morgen bin ich, per taxi, zu dem anderen rodoviaria gefahren, weil dort der bus abfuhr. da hab ichs dann geschafft ein ticket nach bauru zu kaufen. und hab dann gewartet. (es war 4:30 oder 5) und der bus fuhr um 7:05. dann sass ich endlich im bus und es ging richtung bauru. (in der zwischenzeit hatte ichs geschafft meine eltern per sms zu erreichen, die haben dann meine familie angerufen, und alles erklaert) als ich in bauru am bahnhof angekommen bin, sollte ich eigentlich von meinem local rep adriana abgeholt werden, allerdings hab ich sie nicht gefunden. also haben meine eltern meine gastfamilie angerufen und der vater ist losgefahren, hat mich gefunden und nach "hause"gebracht. meine gastfamilie ist sehr nett, aber auch ziemlich klein. (gabriella ist 1,55 ) also, bin ich endlich angekommen. hier ist es so heiss wie in der sauna und es regnet ziemlich viel. ich hab mein eigenes zimmer und bad! das zimmer ist das alte von cauê, ziemlich karg, dafuer ist mein bad toll. am sonntag also heute, hab ich erstmal ausgeschlafen und meine familia ist zur kirche gegangen inklusive lunch. also hab ich gelesen, versucht den riesenfernseher zum laufen zu bringen, was nicht geklappt hat, und hab versucht mit meinem laptop ins internet zu kommen, was auch nicht geklappt hat, weil man fuer das w-lan nen netzwerkschluesel braucht, den wir auch hatten, es hat aber trotzdem nicht geklappt. also, schreib ich das von dem pc meiner familia aus, deshalb muss ich auch ae und ue und ss schreiben. morgen gehts mit adriana zum konsulat und in die stadt und uebermorgen faengt die schule an. aaaaaaaaaaaaaaargh! ich werd wahrscheinlich nichts verstehen. na, mal sehen. wenns was neues gibt melde ich mich.
28.1.07 23:26


Der Countdown läuft!

bald gehts echt schon los! nur noch 2 wochen, oder um es genau zu sagen, 9 tage! mittlerweile hab ich nach einem zweiten besuch der wunderschönen stadt frankfurt am main ;( , auch mein visum! endlich! gestern hab ich dann auch meine flugunterlagen zugeschickt bekommen. ich fliege am 26.1 um 9:10 von paderborn (leider ) nach münchen, dort treffe ich wahrscheinlich meine mitreisende, (die ich nicht mag, was vor allem daran liegt, dass sie nach bahia und ans meer kommt (aber die hat bestimmt 'ne ganz doofe gastfamilie )) und von da aus geht es dann nach sao paulo. allerdings habe ich keine ahnung wie ich von sao paulo aus nach bauru kommen soll. auf meinem ticket steht nämlich nur was von sao paulo, bauru wird nicht erwähnt. ich hoffe doch, dass sich das noch klärt! gestern hatten wir dann auch unsere sehr sinnvolle vorbereitung fürs praktikum. (die war insofern sinnvoll als dass wir keinen unterricht hatten, es sei denn man ist realschüler ) also saßen wir erst mal 4 stunden im ,,blockunterricht" rum, wo wir uns alle vorstellen durften (nähere beschreibung: siehe lars' blog) und danach hatten wir das vergnügen einen 2-stündigen vortrag über die uni bieldefeld anzuhören. über master, bachelor etc. einschreibeblabla usw. usw. der mensch der den vortrag gehalten hat, hat etwas gelispelt (zwar nicht so doll wie der wafer-vortrag mensch aber trotzdem) und hat dann auch noch pfychologie studiert , leider keine soziologie . nach diesem überaus spannenden und lehrreichen vortrag hatten wir dann gottseidank schule aus. heute (samstag), habe ich dann schon mal versucht meinen koffer zu packen. er ist jetzt schon zu schwer (der koffer wiegt alleine schon 7kg) und es ist noch nicht mal alles drin!  also müsste ich klamotten auspacken um so sachen wie:gastgeschenke, lexika, shampoo etc. mitzunehmen! ich hab ja noch zeit. jetzt erst mal praktikum und dann bin ich weg!
13.1.07 12:19


Eine Reise die ist lustig......

heute waren wir zu gast im wunderschönen frankfurt (am main). das heißt, ich durfte um 6 uhr aufstehen, mich fertigmachen, meinen vater im krankenhaus abholen und von da aus mit dem auto nach frankfurt fahren. mit dem zug konnten wir auch nicht fahren, weil das konsulat wegen "personalmangel" donnerstags nur bis 13 uhr geöffnet hat. also, sind wir nach frankfurt gefahren und haben sogar das konsulat auf anhieb gefunden. dann also hin zum schalter (ja, schalter! das konsulat besteht aus 3 schaltern, wobei einer nur für pässe, wahlblabla etc. zuständig ist) und erst mal alles abgegeben, (außer die beglaubigte kopie von der gründungsakte von der schüleraustauschorganisation!) noch ein formular ausgefüllt, noch mal angestellt. (es waren aber nur brasilianer da, die gar nicht wie echte brasilianer aussahen )und jetzt kommt das beste! das konsulat hat sich gedacht, wo wir ja schon mal hier sind, und wir ja den weg sowieso schon kennen, können wir ja am nächsten freitag noch mal kommen und den reisepass mit visumsstempel abholen. jipieh! so wollte ich meine weihnachtsferien doch schon immer verbringen! na ja, auf jeden fall waren wir dann fertig, und sind noch in frankfurt auf den weihnachtsmarkt gegangen, (der übrigens riesengroß ist) haben noch ein paar schöne sachen gekauft, und dann sind wir nach hause gefahren. bis übernächsten freitag dann!
21.12.06 19:44


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Startseite
Gästebuch
Über...
Brasil
Kontakt
Archiv


Mes Amis
Miriam
Svea
Lars
Anna
Gratis bloggen bei
myblog.de

www.myblog.de/houssein