Sunset
Im Westen Nichts Neues! ;)

wie der titel ja schon sagt, gibts nicht wirklich viel neues zu berichten. am letzten montag wollte ich eigentlich ins shoppingcenter und da keiner da war, der mich bringen konnte, musste ich zu fuß laufen. der weg war sehr, sehr lang. und ich musste in der prallen sonne laufen und hier ist es nicht so schön flach wie in lippstadt, sondern es geht immer bergauf und
bergab.

das ist der weg, den ich gelaufen bin. bis da oben zu dem hochhaus im hintergrund und noch weiter! also war ich ziemlich fertig, nachdem ich endlich angekommen bin. leider war ich nur im supermarkt, da ich das shoppingcenter nicht finden konnte. die brasilianer stehen nicht so auf ausschilderungen. zurück hab ich dann aber gottseidank ne abkürzung gefunden. über die tollen straßen hier, die nur aus rotem sand bestehen und teilweise weggespült sind, und mit müll wieder aufgefülllt sind.

am dienstag war dann troca de sexo in der schule, also geschlechtertausch. es war sehr, sehr lustig. die meisten haben sich verkleidet, die jungs hatten teilweise sogar 'nen minirock an, und haben sich damit einen abgefroren, weil die klimaanlage mal wieder zu kalt eingestellt war.                         das sind von links: hugo, gian-luca, raphael, jalmar (der koordinator), bruno, bunda/gustavo und raphael. sehr hübsch! nachmittags war dann volleyball und wir haben mal wieder gegen die zwerge verloren. (die sind aber auch gut!) zurück musste ich dann mit dem bus fahren. ok, also mit hilfe meiner mitspieler hab ich dann auch die bushaltestelle gefunden, an der natürlich kein fahrplan oder ähnliches hing. wofür denn auch, man weiß doch welche busse wo, wann, wohin fahren! aber nach 'ner halben stunde kam dann auch mein bus. (gottseidank ist samambaia, wo ich wohne, die endstation) ich also rein, wollte erst beim busfahrer ne karte kaufen, aber dann hab ich einen automaten gesehen. also bin ich zum automaten hin, stand da bestimmt auch 10 minuten vor, hab aber nichts gefunden, wo man geld reinschmeißen konnte. also hab ich mich in den vorderen teil des busses gesetzt. (brasilianische busse bestehen aus hinter- und vorderteil, die durch ein drehkreuz voneinander getrennt sind) an der nächsten haltestelle sind dann auch leute eingestiegen, und ich hab gesehen, dass direkt hinter dem drehkreuz ein mann auf 'nem extra-sitz saß, bei dem man bezahlen konnte. (peinlich, peinlich ) dann hab ich bei dem heini auch bezahlt und mich in den hinteren teil des busses gesetzt. und der blödmann hat sich kaputtgelacht! am mittwoch, donnerstag und freitag war dann nichst besonderes, glaub ich. und am samstag war dann der erste test in physik und geschichte für meine klasse. den musste ich aber gottseidank nicht mitschreiben. danach haben wir uns dann um 12 uhr an der schule getroffen und sind dann erst was essen und dann zu einem aus meiner klasse (hugo) gegangen und haben da 'ne dvd geguckt. nach einigen schwierigkeiten hab ichs dann auch geschafft die meine schule zu finden, (man sollte wirklich nicht zu früh aus dem bus aussteigen ) genau pünktlich um 12 uhr. wir haben uns dann "todos contra john" ("alle gegen john"?) angeguckt. sehr lustig, besonders mit kommentaren von diversen leuten. nach dem film haben wir dann noch rumgegammelt und wir (luisa und ich) haben hugo und isabela noch "depp" beigebracht. und isabela kann jetzt den tollen satz: "você are un depp!" beigebracht. dann haben mich isabelas eltern noch mit nach hause genommen und eigentlich wollte ich noch mit den anderen abends ins kino, aber da mich keiner mitnehmen konnte, wurde es dann nichts. also, nicht sehr spannend. wenns mal wieder was interessantes gibt, melde ich mich wieder.

4.3.07 19:40
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Startseite
Gästebuch
Über...
Brasil
Kontakt
Archiv


Mes Amis
Miriam
Svea
Lars
Anna
Gratis bloggen bei
myblog.de

www.myblog.de/houssein